Qualitätssicherung für die Handbestückung

In der achten Ausgabe der Fachzeitschrift „Elektronik Praxis“ zeigt Jeannine Budelmann, Geschäftsführerin der Budelmann Elektronik GmbH, wie die Handbestückung zukunftstaugliche bleibt. Bislang war die manuelle Bestückung von Baugruppen eher beschwerlich und fehleranfällig. Mit einer neuen Software und Datenbrille im Gepäck sagt Budelmann Elektronik den Bestückungsfehlern den Kampf an. Größter Vorteil der Software ist die erhöhte Effizienz: Sie generiert eine sinnvolle Bestückungsreihenfolge der Bauteile sodass diese optimal gesetzt werden können. Wer sich fragt, ob eine solch hochkomplexe Software im realen Arbeitsleben einsetzbar ist, den dürften die positiven Ergebnisse des entsprechenden Forschungsprojekts interessieren. Durch die intuitive Bedienung führt die Software Fertigungsmitarbeiter sicher durch des Bestückungsvorgang und ermöglicht eine schnelle Einarbeitung. Passieren Fehler bei der Bestückung, erkennt und markiert sie diese automatisch. Damit sichert die Software nicht nur eine hohe Bestückungsqualität, sondern liefert auch Qualitätskontrolle in Echtzeit.

Wer sich dieser Innovation nicht entgehen lassen möchte, kann den vollständigen Artikel hier lesen: Qualitätssicherung durch den Einsatz von Datenbrillen im Handbestückungsprozess