Blog

New Work

Welche unternehmensinternen Strukturen verändert werden müssen, um in der aktuellen Situation weiter wettbewerbsfähig zu bleiben diskutiert Jeannine Budelmann in ihrer aktuellen Kolumne für Markt und Mittelstand. Wichtig ist vor allem, bestehende Strukturen zu hinterfragen und neue Vorgehensweisen zu evaluieren. Gerade die Implementierung von strukturellen Veränderungen braucht Zeit und einen guten kommunikativen Rahmen. Also: ran an die verkrusteten Strukturen! Denn nur mit einem veränderten Mindset gedeiht Kreativität und wächst Innovation.

Talk auf Phoenix

Zum Thema „Wirtschaft in Corona-Zeiten – Kommt das dicke Ende noch?“ war Geschäftsführerin Jeannine Budelmann zu Gast bei Phoenix. Sie forderte eine stärkere Beteiligung von (jungen) Unternehmern in Gremien, die in der aktuellen Situation die Politik beraten. Den gesamten Beitrag finden Sie hier: https://www.phoenix.de/sendungen/gespraeche/phoenix-runde/wirtschaft-in-corona-zeiten--kommt-das-dicke-ende-noch-a-1817270.html?ref=suche.

New Work

Offenheit für Veränderung, der Einbezug von Vorschlägen aus dem gesamten Unternehmen, Eingeständnis von Fehlern und Aufgabenteilung auf Basis von Kompetenzen (nicht Status) sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg in der sich verändernden Arbeitswelt. Die aktuelle Kolumne von Jeannine Budelmann zum Thema finden Sie in Ausgabe 9/2020 von markt & wirtschaft westfalen.

Wachstumspotentiale heben

In nur vier Jahren von 0 auf knapp 300 Mitarbeiter – als mittelständisches Unternehmen, ganz ohne Start-up-Mentalität? Einer unserer Kunden aus dem B2B-Bereich hat das geschafft. Wie man die Zeichen auf Wachstum stellt beschreibt Jeannine Budelmann in ihrer aktuellen Kolumne für Markt und Mittelstand.

Erschienen in Markt und Mittelstand, Ausgabe September 2020.

Lieferkettengesetz

Die Gefahren für die deutsche Wirtschaft durch das geplante Lieferkettengesetz thematisierte Jeannine Budelmann im Interview mit Represent (funk). Beschaffungsprozesse in der Elektronikbranche sind sehr viel komplexer als beispielsweise in der Textilverarbeitung. Wir als industrieller Mittelstand wollen menschenrechtskonforme Lieferketten. Manche notwendigen Bestandteile kann man in Deutschland aber nicht abbauen. Gleichzeitig fordern Politik und Gesellschaft Digitalisierung und Industrie 4.0.

Green Economy

Der Wunsch nach einem nachhaltigen Leben für sich und die anderen wird immer stärker öffentlich wahrnehmbar. In ihrer aktuellen Kolumne für Markt und Mittelstand diskutiert Jeannine Budelmann die unterschiedlichen Strömungen innerhalb der Green economy. Auch als mittelständisches Unternehmen kann man kleine und große Schritte für mehr Nachhaltigkeit unternehmen. Von LED-Beleuchtung bis zur naturnahen Begrünung gibt es eine breite Palette an Möglichkeiten:

Seiten