1. Preis beim EFM32 Design-Wettbewerb für Kopf-Joystick zur Steuerung von Elektro-Rollstühlen

Für die Entwicklung eines Kopf-Joysticks zur Steuerung elektronischer Rollstühle wurde Christoph Budelmann am 1. März 2011 auf der Embedded World in Nürnberg der erste Preis des EFM32 Design-Wettbewerbs verliehen. Der erstmalig ausgerichtete Wettbewerb wurde von den Unternehmen Avnet Memec, Energy Micro und der Elektronik-Redaktion initiiert und durchgeführt.
Der Kopf-Joystick erlaubt selbst Menschen mit hohen Querschnittslähmungen eine einfache, intuitive und selbstständige Steuerung des eigenen Rollstuhls und eröffnet damit eine neue Dimension der Mobilität. Bewegungen des Kopfes nach vorne oder hinten, sowie zur Seite werden in Fahrbefehle für den Rollstuhl umgewandelt und per Funk an den Rollstuhl übertragen. Die Entwicklung beruht auf einer Kooperation mit dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), das unter anderem Assistenzssysteme für elektronische Rollstühle entwickelt.