NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Über 300 Unternehmen aus ganz Deutschland haben sich als Gründungsmitglieder im „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ zusammengeschlossen. Mit dabei ist auch die Budelmann Elektronik GmbH als eines von vier Gründungsunternehmen aus Münster. Die Webseite ist am 09.03.2016 online gegangen und wurde von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer vorgestellt. Bei dem neugegründeten Netzwerk geht es darum, Unternehmen bei der Beschäftigung von Geflüchteten zu unterstützen. So gibt es z. B. Informationen zu Rechtsfragen, Integrationsinitiativen und ehrenamtlichem Engagement genauso wie Praxis-Tipps zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung. Die Plattform soll dem Erfahrungsaustausch und der Kooperation von Unternehmen dienen.

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt hat sich Jeannine Budelmann zu Herzen genommen: „Wir als Unternehmen möchten auch einen Beitrag dazu leisten, nach Deutschland geflüchteten Personen eine berufliche Perspektive zu bieten“. Denn neben Fachkompetenzen werden durch das Miteinander im Betrieb auch sprachliche und kulturelle Kenntnisse vermittelt. So läuft die Integration deutlich leichter als durch reine Sprach- und Integrationskurse. Ein Patentrezept gibt es natürlich nicht. Aber wenn beide Seiten sich einsetzen und ihr Bestmögliches geben, steht nach einem erfolgreichen Praktikum einer dauerhaften Beschäftigung oder Ausbildung nichts im Wege. Gerade bei diesen Prozessen kann das Netzwerk eine wichtige Anlaufstelle für Unternehmen sein.

Alle interessierten Unternehmen finden unter https://www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/netzwerk weitere Informationen zum Netzwerk und können sich dort bei Bedarf auch anmelden.