2016

Netzwerk-Treffen: „Schnell Deutsch lernen“

Anfang Dezember 2016 war Jeannine Budelmann beim Treffen des bundesweit agierenden Netzwerks „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ als Expertin geladen. Bei der ersten Netzwerktagung in Berlin referierte die Geschäftsführerin der Budelmann Elektronik GmbH zum Thema „Berufsbezogenes Deutsch“. Denn der Erwerb der Sprache sei ein wichtiger Grundstein für das Zurechtfinden in Beruf und Alltag und gerade am Anfang nicht immer leicht, so Budelmann. In ihrem eigenen Unternehmen hat sich ein Konzept bewährt, bei dem Flüchtlinge drei Tage in der Woche im Betrieb und zwei Tage in der Sprachschule sind.

Bargeldentsorgung anders gedacht

Die enorme Erhöhung der Gebühren für Bargeldabhebungen ist aus aktuellen Debatten kaum mehr wegzudenken. Auch die stetige Reduzierung der Öffnungszeiten von Banken und ihren Filialen erschweren Privatpersonen das Beschaffen von Bargeld. Eine mögliche Gegenbewegung zu dieser Entwicklung präsentiert Christoph Budelmann in seiner aktuellen Kolumne: Die Ausstattung neuer Verkaufsautomaten mit einer Geldausgabe-Funktionalität.

Bargeld - des Deutschen liebster Freund

Während es in anderen Ländern bereits Standard ist, mit dem Handy Kleinbeträge zu zahlen oder fast ausschließlich die Kreditkarte zu nutzen, ist in Deutschland die Barzahlung nach wie vor sehr beliebt. Was bedeutet das für die Vending-Branche? In seiner aktuellen Kolumne im Vending Management Magazin präsentiert Christoph Budelmann die Idee, Automaten mithilfe einer Authentifizierungsfunktion so aufzurüsten, dass kooperierende Einzelhändler an diesen Scheine einzahlen können und dafür Bargeld bekommen.

Einfach trauen

Unter diesem Motto engagiert sich die Budelmann Elektronik GmbH im Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge. Während einer der letzten Veranstaltungen wurde Geschäftsführerin Jeannine Budelmann gefragt, was sie den an der Integration von Flüchtlingen interessierten Unternehmen mitgeben könne: Man müsse sich „einfach trauen“, einen Flüchtling zu beschäftigen. Diese so klare und gleichzeitig schlichte Aussage hat sich nun das Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge ausgeliehen und für ihre Postkartenkampagne verwendet.

Betriebliche Integration von Flüchtlingen

Bei der IHK-NETZWERK-Veranstaltung „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ am 7. Juli 2016 informierten Referenten verschiedener Institutionen über die betriebliche Integration von Geflüchteten.
Neben Vertretern vom Jobcenter, der Arbeitsagentur und der Ausländerbehörde war auch Jeannine Budelmann eingeladen, ihre Erfahrungen zu teilen. „Wir bieten einem Flüchtling eine Einstiegsqualifizierung an, die über den Zeitraum eines Jahres geht. An drei Tagen in der Woche ist er bei uns im Betrieb, an zwei Tagen in der Sprachschule“, berichtete die Geschäftsführerin.

Neues Forschungsprojekt OptED

Anfang Mai fiel der Startschuss für ein Projekt zum Einsatz von Datenbrillen im Produktionsprozess von elektronischen Komponenten. Budelmann Elektronik entwickelt in diesem Rahmen eine innovative Softwarelösung zur Qualitätssicherung bei der Handbestückung von Prototypen.

Industrie 4.0

Die vierte Stufe der industriellen Revolution ist zurzeit Gegenstand vieler Debatten. Was Industrie 4.0 im Bereich des Vending konkret bedeutet, hat Christoph Budelmann in seiner neuesten Kolumne dargelegt. Er betont aber, dass dieses Thema mittlerweile bei vielen Unternehmen angekommen und somit zu einem Standard geworden ist. Eine wirkliche Differenzierung vom Markt ist darüber nicht mehr möglich. Sie sollten sich also bereits heute Gedanken darüber machen, welche Themen in Zukunft Trends setzen werden, um sich zeitnah positionieren zu können.

Hannover Messe, 25. bis 29. April 2016

Unter dem Motto „Integrated Industry – Discover Solutions“ findet die weltweit größte Industriemesse in diesem Jahr vom 25. bis 29. April in Hannover statt. Schwerpunkte sind Industrie 4.0, Energie & Umwelttechnologien, Industrieautomation & IT sowie Smart Materials & Components. Auch Budelmann Elektronik ist an prominenter Stelle auf der Messe vertreten: Wir präsentieren auf unserem Stand B22 in Halle 2 unter anderem die aktuellen Ergebnisse einer Entwicklung für intelligente Berufsbekleidung.

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Über 300 Unternehmen aus ganz Deutschland haben sich als Gründungsmitglieder im „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ zusammengeschlossen. Mit dabei ist auch die Budelmann Elektronik GmbH als eines von vier Gründungsunternehmen aus Münster. Die Webseite ist am 09.03.2016 online gegangen und wurde von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer vorgestellt. Bei dem neugegründeten Netzwerk geht es darum, Unternehmen bei der Beschäftigung von Geflüchteten zu unterstützen. So gibt es z. B.

Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung im Vending

Im Nachgang zu Christoph Budelmanns letzter Kolumne zu den möglichen Gesetzesneuerungen hinsichtlich elektronischer Umsatzdatenauslese, widmet sich der neueste Beitrag im Vending Management den aktuell bereits geltenden Anforderungen. Wer im Vending tätig ist, sollte sich mit den Feinheiten seiner Automaten auseinander setzen, denn der Steuerpflichtige ist für die Ordnungsmäßigkeit seiner Aufzeichnungen selbst verantwortlich. Löchern Sie Ihre Lieferanten, um Klarheit in die Aufzeichnungen zu bringen! Technisch ist die Aufzeichnung von Einzelumsätzen kein Problem – wenn Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns!

Jeannine Budelmann informiert Landtagsabgeordnete über Industrie 4.0

Am vergangenen Samstag war Jeannine Budelmann als Referentin bei der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft NRW von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema Industrie 4.0 eingeladen. Im Wissenschaftspark Gelsenkirchen legte sie den anwesenden Kommunal- und Landespolitikern dar, welche Unternehmen noch Unterstützungsbedarf hinsichtlich Industrie 4.0 haben. Sie betonte zudem, dass beim Thema Digitalisierung nicht nur allein der Ausbau des Breitbandnetzes genüge. Unterschiede zwischen der industriellen Struktur in Deutschland und den USA wurden ebenso erläutert.

Elektronische Umsatzdatenauslese

In der Vending-Branche sorgt zurzeit ein Schreiben für Unruhe: Die Aufbewahrung digitaler Grundaufzeichnungen bei Bargeschäften. Diese soll angeblich ab 2017 drohen und würde für Automaten jeglicher Art bauliche und softwaretechnische Änderungen mit sich bringen. Dieses Schreiben wurde am 26. November 2010 vom Bundesministerium für Finanzen veröffentlich und bezieht sich auf Registrierkassen, Waagen mit Registrierkassenfunktionen, Taxameter und Wegstreckenzähler. Welche Bedeutung das Schreiben auch für Ihre Produkte haben könnte, haben wir beim Ministerium für Finanzen angefragt.